Sommerliche Zitronenkekse

Zitronenkekse mit roten Trompetenblüten auf unserer Gartenbank

Der Sommer hat ein Nachspiel und das wird mit Zitronenkeksen gefeiert. Und da ich seit kurzem das Buch von Mara von Life is full of goodies zu Hause habe, habe ich ihre Zitronenkekse „Lemon Crinkle Cookies“ ausprobiert. Und ich bin ganz begeistert, dass sie gleich beim ersten Versuch so wunderbar aufgeplatzt sind, dass sie die richtige „Knitteroptik“ bekommen. Beim nächsten Mal verwende ich etwas weniger Zitronenaroma oder doch gleich frische Zitrone (die war dann doch einen Tick zu dominant), aber auf jeden Fall gibt es die Kekse sicher wieder. Und wieder. Und wieder.

Mein leicht abgewandeltes Rezept (ich hatte, als ich den Backanfall bekam, nicht mehr genug Zucker und keine frische Zitrone zu Hause):

60 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Ei
Zitronenaroma (oder Saft und Zesten einer halben Zitrone)
1/2 Päckchen Backpulver
230 g Mehl
Zucker und Puderzucker zum Wälzen der Kekse

Erst Butter, Zucker, Vanillezucker und Ei gut aufschlagen. Dann die Zitrone und die Mehl-Backpulvermischung unterkneten. Der Teig wandert dann für etwa 1 Stunde in den Kühlschrank. Danach teilt ihr ihn in 30 gleichgroße Portionen, rollt diese zu Kugeln und wälzt die Kugeln zuerst in Zucker, dann in Puderzucker. Zuletzt wandern die Kekse bei 180°C für 10 bis 12 Minuten in den Ofen. Abkühlen lassen, servieren. Hammer.

lemon-crinkle-cookies

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.