Herbstglück mit Kürbiskeksen

Herbstzeit ist Kürbiszeit und da der Lieblingsmensch furchtbar gerne Kürbis-Mandelkuchen isst, läuft hier zurzeit der Backofen heiß. Da ich aber einer Freundin Kleingebäck versprochen hatte, habe ich dieses Mal ein wenig Teig zu verschieden großen Gugls verarbeitet und diese mit einer Frischkäse-Kürbis-Glasur verziert.

Kürbis-Gugls und Kürbis-Kekse

Und dann hatte ich noch Lust auf Cookies. Knallorangene Cookies.

Und da die extrem gut ankamen, kommt hier das Rezept:

  • 100 g Butter
  • 150 g Zucker
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 1 EL Zimt
  • 1 Messerspitze geriebene Muskatnuss
  • 150 g Kürbispüree
  • 200 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 100g Schokotropfen

Kürbiskekse mit Schokostückchen

Zimmerwarme Butter, Vanillezucker, Zimt und Zucker gut miteinander verrühren. Mehl, Backpulver und Muskatnuss verrühren und zum Teig geben. Das Kürbispüree hinzugeben und langsam verrühren. Zum Schluss die Schokotropfen unterrühren und aus dem Teig kleine Kugeln formen.

Mit genügend Abstand auf ein Backblech setzen (Achtung, die Kugeln verlaufen zu runden Keksen) und bei 180°C etwa 10 Minuten backen.

Einige Kekse habe ich dann ebenfalls mit der Kürbis-Frischkäse-Glasur (Frischkäse, etwas Butter, Kürbispüree und Puderzucker verrühren) verziert.

Guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.