Echt jetzt?

140610-hagelEigentlich wollte ich ein heute bisschen jammern. Über die Löcher in den Blättern der Weigelie, weil: Hagel. Also so richtig sichtbare Körner. Aber angesichts des Ausmaßes des Unwetters gestern, finde ich die Weigelienlöcher völlig in Ordnung.

Welches andere Thema bietet sich an, wenn das Wetter nicht taugt? Richtig: Fußball.

So langsam aber sich bricht auch beim Lieblingsmenschen und mir das WM-Fieber aus. Wir haben die Vorrundenspiele getippt, ausführlich die Rückenbeschwerden und die daraus folgende Absage von Frank Ribéry mit französischen Freunden diskutiert, hoffen, dass Marco Reus‘ Ausfall kein K.O.-Kriterium für die deutsche Mannschaft ist und ich habe sowohl einen WM-Spitznamen erstellt als auch fußballtaugliche Backideen entwickelt. Wir sind also durchaus infiziert – und das umso mehr, als dass wir zum ersten Mal seit Jahren ein Fußballevent nicht in Frankreich erleben (auch großartig, aber einfach nicht dasselbe; über die unterschiedliche Art, Fußballspiele zu kommentieren, könnte ich Romane schreiben).

Fußballfieber also. Aber die Auswüchse werden immer seltsamer. Paninisammelbilder: Klar. Kühlschrankmagneten? Haben wir auch. Alles was Fan und Umgebung schmückt (Ketten, Ohrringe, Servietten undsoweiter): Super. Nationalitäten-Pizzen und -Burger, Fahnen fürs Auto und Überzüge für Autospiegel und Fahrradsattel, Schuhe und Trikots, Taschen und Bälle: Kann ich alles irgendwie nachvollziehen. Aber müssen diesmal wirklich alle erdenklichen Produkte der Nahrungs- und Genussmittelindustrie mit auf Knopfdruck Samba tanzenden Familiendarstellern illustriert werden? Und was soll ich mit der offiziellen WM-Zahnbürste? Ääähh, nein, ich verlinke euch das alles nicht.

Was kommt als nächstes, WM-Klopapier? Ach so, gibt es schon. Na dann: Viel Spaß beim Fußball.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.