Knallbonbons als Mitbringsel fürs Silvesterbuffet

Zum Mitbringen für das Silvesterbuffet (es gibt ein „Spiele-Sit-In“, was auch sonst 🙂 ) habe ich mich von Jankes Soulfood inspirieren lassen und essbare Knallbonbons gebacken.

Teller mit zu Knallbonbons geformten TeigtaschenFür den Teig:

  •  175 g Butter
  • 325 g Mehl
  • 150 g Crème fraîche
  • 1 gute Prise Salz
  • 1/2 Päckchen Backpulver

Für die Füllung:

  • 175 g Kräuterfrischkäse
  • 100 g Crème fraîche
  • 100 g Schinkenwürfel
  • 1 TL Senf
  • Salz, Pfeffer, Rosenpaprika

Aus den Zutaten für den Teig einen glatten Knetteig herstellen und in ca. 25 Portionen teilen. Die einzelnen Teigstücke mit dem Handballen zu Rechtecken zurechtdrücken.

Teigtaschen mit Frischkäse-Schinkenfüllung als Knallbonbons geformtFür die Füllung den Frischkäse mit der Crème fraîche und dem Senf gut verrühren und mit Salz, Pfeffer und Parika würzen. Die Schinkenwürfel unterrühren.

In die Mitte jedes Teigrechteck setzt ihr nun einen großen Klecks Füllung. wickelt die Rechtecke an der Längsseite zu einer Rolle und drückt die äußeren Enden zusammen. Legt die Bonbons mit der Verschlusseite nach unten auf ein Blech. Ein Eigelb mit etwas Milch verkleppern und die Bonbons damit einstreichen.

aufgeplatze Knallbonbon-TeigtascheAchtung: Mit der Füllung solltet ihr nicht zu großzügig sein. Das habe ich aber erst gemerkt, als die Dinger nach der halben Backzeit langsam aber sicher nach oben hin aufgeplatzt sind. Die Mehrheit sieht daher nicht mal halb so hübsch aus wie das Original (nochmal zur Erinnerung: Wer das richtig kann, macht die Knallbonbons so). Dem Geschmack tut das aber zum Glück keinen Abbruch.

Ach ja. Da hier weit und breit kein Schnittlauch zu bekommen war, habe ich ein wenig Teig zurückbehalten und grün gefärbt, um damit die Bänder der Knallbonbons zu formen.

Bei 160°C verschwinden die kleinen Köstlichkeiten nun für ca. 25 Minuten im Backofen.

Guten Appetit und vor allem natürlich: Guten Rutsch!

Ein Gedanke zu „Knallbonbons als Mitbringsel fürs Silvesterbuffet

  1. Jankes*Soulfood

    Na also, die sehen aber doch köstlich aus!
    Es muss nicht immer alles zu 100% perfekt sein und ich wette, gerade die aufgeplatzen schmecken besonders gut, weil die Füllung etwas Farbe bekommen hat 🙂
    Viele liebe Grüße und einen guten Start ins neue Jahr
    Janke

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.